Startseite
Unser Angebot
Elektronenmikroskopie
EDX / EDS (ESMA)
Anwendungen / Beispiele
Korrosion
Beläge / Rückstände
Beschichtungen
Einschlüsse
Nano-Technologie
Schadstoffe / Asbest / KMF
Forensik
Bruch-Ursachen
Kontakt
Ihr Weg zu uns
Rechtshinweis
Impressum
   
 


Gerade bei z.B. Verkehrsunfällen ist es oftmals erforderlich, auch sehr kleine Proben zu identifizieren, um ein Unfallgeschehen eindeutig aufklären zu können. Hierzu zählen u.a. die Charakterisierung von tierischen Haaren aus Wild-Unfällen oder der Nachweis, dass ein Scheinwerfer während eines Unfalls tatsächlich eingeschaltet gewesen ist.

Die Kombination aus Elektronenmikroskopie und EDX (energiedispersiver Röntgenmikroanalyse) zur Ermittlung der chemischen Zusammensetzung einer Probe oder z.B. auch eines anhaftenden Belags oder Rückstandes kann diese Fragen beantworten.


Glühwendel aus Verkehrsunfall mit eingeschalteter Beleuchtung:



Wildschaden: Haar-Probe aus einem Unfall mit Schwarzwild